Samstag, 21. Oktober 2017

Frau Wisiebl - alle gleich?

Im November steht wieder einmal das Medium Text im Mittelpunkt:

FRAU WISIEBL - Alle gleich?
Szenische Collage in 13 Bildern

Samstag, 4. November 2017, 19:00
Sonntag, 12. November 2017, 11:00
Im flexiblen Atelier, Zöbingerstraße 37, 3550 Langenlois

Freitag, 16.02.2018, 19:00
Haus Wutschek/Sramek, Fallmerayerweg 59, 1210 Wien

und am WELTFRAUENTAG, Donnerstag, 08.03.2018, 19:00
funkundküste, Steiner Landstr. 14, 3500 Krems






Szenen aus dem Leben einer Frau werden in 13 Bildern dargestellt. Männer und Frauen aus dem Publikum sitzen dabei als StellvertreterInnen der handelnden Personen in der Szene. Orientierung geben einfache Utensilien und Schilder, die den jeweiligen Ort und die Personen benennen. Handlung und Dialoge werden von einer Leserin vorgetragen. Eine Percussionistin steuert die Soundkulisse bei. Scheinbar alltägliche, aber auch skurrile und tragische Szenen verdichten sich immer mehr zu einem Sog, der Frau Wisiebl und die StellvertreterInnen mitnimmt. Schafft es Christine Wisiebl, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ihre Wünsche und Ideen zu verwirklichen und sich endlich gleichwertig zu fühlen?


Die Idee zu diesem Text entstand während des Projekts Frau Visible von funkundküste.  Frau Visible möchte die Präsenz von Frauen im öffentlichen Raum erhöhen sowie weibliche Stärken und gesellschaftliche Barrieren thematisieren. funkundküste ist ein Verein zur Förderung von Kunst im Sozialen Raum, der seit 2001 Projekte mit KünstlerInnen initiiert und Kooperationen mit Kultur- und Sozialorganisationen durchführt.

Idee, Text und Lesung: Erika Köchl

Soundkulisse: Karin Hauk

In Kooperation mit funkundküste und LaKULT


Eintritt (inkl. vegetarischem Essen):
VVK (bei Kultur Langenlois) 17 €Abendkasse 20 €


ACHTUNG: beschränkte TeilnehmerInnenzahl! Bei den Aufführungen im flexiblen Atelier gibt es jeweils nur 25 Karten. Um Reservierung wird gebeten! 
dasflexibleatelier@gmail.com oder 0699 19471259

Keine Kommentare:

Kommentar posten