Samstag, 24. September 2016

Kreativ &Vegetarisch gekocht V

Menü 8





KARTOFFEL-FISOLEN-SUPPE

Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten. Geschälte, grob geschnittene Kartoffeln und ein paar Sellerieblätter oder eine Selleriestange dazugeben.Salzen und mit Wasser aufgießen. Zugedeckt kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Inzwischen Fisolen putzen und grob schneiden. Mit wenig Wasser und Salz bissfest kochen, zur Seite stellen. Mit einem Passierstab oder Mixer die Kartoffeln im Suppenwasser pürrieren. Etwas Rahm mit ein wenig Mehl glattrühren, in die nicht kochende Suppe einrühren und nochmals aufkochen. Die Fisolen dazugeben. Mit Dill bestreut servieren.


                            
PIKANTER NUDELAUFLAUF mit Räucherkäse

Vollkornteigwaren (Penne, Spiralen...)bissfest kochen und kalt abschrecken. Zucchini, Karotten und Räucherkäse grob reiben und mit den Nudeln vermischen. In einer zweiten Schüssel Eier und Rahm mit Salz, Oregano, Pfeffer und Zwiebel verrühren und mit der Nudel-Masse vermischen. In gut gebutterte Auflaufform füllen, mit Sonnenblumenkernen bestreuen und im vorgeheizten Rohr bei ca 200° backen.





BUNTER GARTENSALAT

Frische Kräuter (z.B. Schnittlauch, Zitronenmelisse und Thymian) fein schneiden und in eine Salatschüssel geben. Salz und Essig dazugeben und gut verrühren. Tomaten, Gurken und Paprika schneiden und in die Marinade geben. Kurz vor dem Servieren den zerkleinerten Blattsalat dazugeben und alles reichlich mit gutem Olivenöl vermischen.




MOHN-ZWETSCHKENKUCHEN

1 1/2 Becher geriebenen Mohn mit 2 1/2 Becher Weizenvollkornmehl, 1 Packerl Backpulver, 2 Bechern Rohrzucker, Zimt und abgeriebener Zitronenschale vermischen. 1/2 Becher Öl und 2 Becher Buttermilch dazugeben. Die Masse soll nicht zu dünnflüssig sein (Buttermilch nach und nach dazugeben). Auf ein Blech mit Backpapier streichen und mit Zwetschkenhälften belegen. Im vorgeheizten Rohr bei 190° ca 30 Min. backen. Mit einer Stricknadel oder Gabel in den Teig stechen. Wenn kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
        

Menü 9


KLARE INDISCHE GEMÜSESUPPE

Öl in einem Topf erhitzen. Schwarze Senfsamen, Kreuzkümmel, Curry-Leaf und wenig Bockshornkleesamen hineingeben. Wenn die Samen zu platzen beginnen, klein gehackten Ingwer, Chili, und Zwiebel dazugeben, etwas braten. Dann geschnittenes Gemüse (z.B. Karotten und Zucchini) dazugeben. Zuletzt Tomaten, Kurkuma, und Salz dazutun, mit Wasser aufgießen und so lange kochen, bis das Gemüse weich ist.



ROTE LINSEN auf SÜDINDISCHE ART

In einem Topf Wasser erhitzen und ins kochende Wasser rote Linsen geben (etwa 3x so viel Wasser wie Linsen). Den entstehenden Schaum abschöpfen. grob geschnittene Karotten und Kartoffeln dazugeben und auf kleiner Flamme zugedeckt kochen, bis Linsen und Gemüse weich sind. Dabei ev. Wasser nachgießen. In einer Pfanne Öl erhitzen. Schwarze Senfsamen, Kreuzkümmel und Curry-Leaf  hineingeben. Wenn die Samen zu platzen beginnen, Chili, reichlich Zwiebel und Knoblauch dazugeben und braun rösten.  Dann geschnittene Tomaten dazugeben und kurz aufwallen lassen. Alles zu den Linsen geben und erst jetzt salzen und ev. mit Chili abschmecken. Ein großes Stück Butter dazugeben und mit Langkornreis servieren.




KARTOFFEL-RAITA

Kartoffeln mit der Schale weichkochen, schälen und würfeln. Zugedeckt auskühlen lassen. Inzwischen griechisches Joghurt mit fein geschnittenem Zwiebel, Salz und gemahlenem Kreuzkümmel mischen, über die ausgekühlten Kartoffeln lehren und mit Korianderblättern dekoriert servieren.



INGWER-APFELKOMPOTT

Äpfel schälen und schneiden. Wasser zum Kochen bringen, Sternanis, Zitronenschale und -saft, Zucker und reichlich Ingwer hineingeben und darin die Äpfel bissfest kochen.

Menü 10



KÜRBISCREMESUPPE

Zwiebel und Knoblauch in Öl anrösten. Gewaschenen, ungeschälten Kürbis in großen Stücken dazugeben (wenn die Schale sehr grob ist, ist es einfacher, später das gekochte Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale zu schaben, als den Kürbis roh zu schälen) mit Wasser aufgießen, salzen und Kürbis weichkochen. Kürbis passieren. Suppe abschmecken und mit reichlich Schlagobers verfeinern.


ZUCCHINI-HAFER-SCHNITTE (leider ohne Foto)

Haferflocken in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen (pro Tasse Flocken etwa 1 Tasse Wasser. Während die Flocken abkühlen öfters umrühren. Zwiebel und Petersilie hacken, Zucchini und Käse (z.B. Edamer) grob reiben. Alles unter die Flocken mischen. Mit Salz und Oregano würzen. In die abgekühlte Masse etwas Öl und Eier rühren (ca pro Tasse Flocken 1 Ei). Die Masse soll jetzt wie ein Teig sein, nicht zu flüssig (gegebenenfalls noch Flocken dazutun). Zugedeckt stehen lassen. Es ist wichtig, dass die Flocken vor dem Backen schön gequollen sind. Backblech gut buttern und Sonnenblumenkerne draufstreuen. Hafermasse ca 2 cm dick aufs Blech streichen und im vorgeheizten Rohr bei 200° leicht braun backen.



MEXIKANISCHES GEMÜSE

Zwiebel, Knoblauch und frischen Chili in Öl anbraten. Geschnittene Karotten und Kartoffeln dazugeben, ein wenig rösten, mit wenig Wasser aufgießen, Salz und Oregano dazu und zugedeckt auf kleiner Hitze halb gar kochen. Zucchini, Paprika und Tomaten schneiden und zum Gemüse geben. Wenn das Gemüse weich ist, einen Teil im Mixbecher gemeinsam mit einem Löffel Tomatenmark pürieren und zurück in den Topf geben. Dosenbohnen und -mais im Sieb abspülen, zum Gemüse geben und noch einmal aufkochen. Vor dem Servieren etwas ziehen lassen, das intensiviert den Geschmack!



APFELSTRUDEL

Äpfel in feine Stücke schneiden oder grob reiben, auf einem ausgerollten Blätterteigstück verteilen. Mit Zimt und Rosinen betreuen. Enden einschlagen ,Strudel aufrollen und mit einer Gabel öfters einstechen, damit die heiße Luft beim Backen raus kann und der Strudel nicht platzt. Mit Milch oder Ei betreichen und im vorgeheizten Rohr bei ca 220° backen.
                        

Menü 11



NUDELSUPPE 

Öl in einen Suppentopf geben und erhitzen. Etwas Kümmel, ein Lorbeerblatt, ein paar Pfefferkörner, eine geschälte ganze Zwiebel und ein Liebstöcklblatt im Ganzen hineingeben. Geschnittene Karotten und Knollensellerie dazugeben und rösten. Salzen und mit Wasser aufgießen. Gemüse weichkochen. Inzwischen Vollkornspaghetti in Stücke brechen (Suppennudellänge ;-) und in einem separaten Topf al dente kochen. Abschrecken und kurz vor dem Servieren gemeinsam mit reichlich Schnittlauch in die Suppe geben.



SZEGEDINER KÜRBISGULASCH

Sojawürfel (nicht Tofu, sondern trockene Sojawürfel!) mit Chili, Paprika, Majoran, Kümmel, Salz, gehacktem Zwiebel und Knoblauch in eine große Schüssel geben und mit kochendem Wasser bedecken. Über Nacht zugedeckt quellen lassen. Dabei nehmen die sonst eigentlich recht fade schmeckenden Sojawürfel den Geschmack der Gewürzbeize auf. Am nächsten Tag reichlich gehackte Zwiebel und Knoblauch in Öl anrösten. Grob gewürfelten Kürbis dazugeben und mit Paprika (edelsüß) bestreuen. Die Sojawürfel samt Beize dazutun. Sauerkraut ausdrücken, schneiden und zum Gulasch geben. Mit so viel Wasser aufgießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Zugedeckt kochen. Klein geschnittene Tomaten und eine fein geriebene Kartoffel (um das Gulasch sämiger zu machen) dazugeben und so lange kochen, bis das Gemüse und die Sojawürfel weich sind. Dazu passt hervorragend ein Polenta-Sterz.




POLENTA-STERZ

Polenta in kochendes, leicht gesalzenes Wasser einstreuen (etwa 3x so viel Wasser, wie Polenta). Unter Rühren aufkochen und auf kleiner Hitze 5 Minuten kochen lassen. Ein Stück Butter unterrühren und mit Muskatnuss würzen. Polenta in gebutterte Auflaufform füllen und im heißen Rohr noch ca. 20 Min quellen lassen. Dabei öfters mit einer Schaufel oder Spachtel umrühren.


TOPFEN-FRUCHTCREME (leider auch ohne Foto)

Topfen mit roter Marmelade (z.B. Himbeere) in einer Schüssel glatt rühren. Frisches Obst (z.B. Pfirsiche und Zwetschken) mit einem Mixstab unter Zugabe von Rohrzucker, Vanille, Zitronenschale und Zitronensaft passieren und unter den Topfen rühren. Zuletzt Schlagobers (oder griechisches Joghurt) unterrühren. 

GUTEN APPETIT!

Keine Kommentare:

Kommentar posten